Derzeit besteht in allen weiterführenden Schulen in Rheinland-Pfalz eine Maskenpflicht während der gesamten Schulzeit. Der Sportunterricht findet entweder draußen (ohne Maske) oder in den Turnhallen unter Einhaltung der Abstandregelungen bzw. mit Maske statt. Dies bedeutet nun für unsere Schülerinnen und Schüler, dass sie nicht (mehr) in Quarantäne müssen, wenn eine andere Schülerin oder ein anderer Schüler der eigenen Klasse bzw. eines Kurses positiv auf das Virus SARS-CoV-2 getestet wurde. Denn die Mund-Nasen-Bedeckung sorgt entsprechend den aktuellen Empfehlungen des RKI dafür, dass eine solche Kontaktperson nun der Kategorie II zugeordnet werden kann.

Allerdings sollte bis 14 Tage nach dem letzten Kontakt mit einer infizierten Schülerin bzw. mit einem infizierten Schüler eine Symptomkontrolle erfolgen. Sollten Schülerinnen und Schüler Symptome wie Reizhusten, Atembeschwerden, Fieber, Störung des Geruchs- und/oder Geschmacksinns etc. entwickeln, muss unbedingt eine weitere diagnostische Abklärung durch den Hausarzt erfolgen. Das Gesundheitsamt bittet in solchen Fällen um Kontaktaufnahme, außerdem erbitten wir eine telefonische Information im [0613394300]Sekretariat.

Unsere Schule wird weiterhin Lehrkräfte und Eltern entsprechend zeitnah per E-Mail informieren, wenn ein positiver Corona-Fall in der Klasse bzw. im Kurs gemeldet wurde. Eine Veröffentlichung unserer Fallzahlen auf der Homepage erfolgt jedoch nicht (mehr), wenn es sich nur um Einzelfälle handelt. Sollten ganze Klassen oder Kurse bzw. gesamte Jahrgänge von Teilschließungen betroffen sein, werden wir selbstverständlich zeitnah auch an dieser Stelle informieren.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Familien und allen Lehrekräften ggf. gute Besserung und vor allem weiter gute Gesundheit. Bitte halten Sie Abstand, tragen Sie Maske und beachten Sie die derzeit geltenden Coronaregelungen.

Kontakt