Zum 17.10.2022 wurde in den Landkreisen Bad Kreuznach und Mainz-Bingen das lange angekündigte ÖPNV-Konzept mit einer deutlichen höheren Anzahl von Verbindungen umgesetzt. Der Kommunalverkehr Rhein-Nahe (KRN) hat den gesamten Busverkehr in beiden Landkreisen übernommen. Gerade bei so großen Vorhaben sind anfängliche Unwägbarkeiten bei der Umsetzung nicht unüblich. Es gab und gibt aber darüber hinaus zahlreiche Probleme, die bei entsprechender Arbeit und Kommunikation im Vorfeld hätten vermieden werden können.

Sie konnten den Medien entnehmen und möglicherweise auch selbst erfahren, dass bisher längst nicht alle Problemstellungen, insbesondere beim Schülertransport einer Lösung zugeführt werden konnten. Derzeit arbeiten alle Beteiligten mit Hochdruck an der Verbesserung der Situation, das versicherte der zuständige Erste Kreisbeigeordnete Steffen Wolf mehrfach gegenüber den Elternvertretungen und der Schulleitung.

Da nicht alle Punkte kurzfristig einer Lösung zugeführt werden konnten, bittet der Kreis alle ÖPNV-Nutzer einerseits um Verständnis, aber gleichzeitig auch um Mithilfe. Bitte melden Sie alle Problemfälle mit Bussen des KRN über das „Beschwerdeformular“.

Nur so kann gewährleistet werden, dass die Kreisverwaltung wirklich von allen Problemstellungen erfährt und ihnen auch nachgehen kann. Notwendigen Verbesserungen sollen spätestens zum 01. Januar 2023 erfolgen. Beschwerden sind auch über die eigens eingerichtete Servicenummer des KRN  0671 89 66 40 möglich.

Wichtige Informationen und auch kurzfristige Fahrplanänderungen finden Sie immer hier.

Den planmäßigen Schulbusverkehr unseres Gymnasiums finden Sie hier.

Kontakt