Liebe Schülerinnen und Schüler,

auch im zweiten Lockdown waren wir produktiv und konnten ein weiteres Projekt realisieren. Da uns das Wohl aller Schüler*innen sehr am Herzen liegt und wir der Tabuisierung im Bezug auf die Periode etwas entgegen wirken möchten, haben wir eine Lösung gefunden, den Schülerinnen zu jeder Zeit Hygieneartikel zur Verfügung stellen zu können. Wir sind der Meinung, dass Periode kein Luxus ist und Menstruationsartikel daher genau wie Papiertücher auf jeder Toilette vorhanden sein sollten! Deswegen findet ihr seit diesem Schulhalbjahr in der Mädchentoilette unter den Naturwissenschaften einen Hygieneartikelspender, welchen wir mit nachhaltig produzierten Tampons und Binden gefüllt haben. Im Rahmen eines „Probemonats“ möchten wir schauen, ob und wie intensiv von dem Spender Gebrauch gemacht wird. Da wir selbst wenige bis keine Erfahrungen mit Hygieneartikelspendern in Schulen gemacht haben, haben wir uns vorerst für eine nicht kostenfreie Methode entschieden, um möglichem Missbrauch vorzubeugen. Eine Binde könnt ihr für 50ct und eine Packung Tampons (à vier Tampons) für 1€ am Automaten ziehen. Wenn ihr kein Geld dabei habt, könnt ihr euch im Notfall auch an uns wenden oder das Krankenzimmer aufsuchen. Nach dem Probemonat werden wir entscheiden, ob es sich lohnt, weitere Hygieneartikelspender für die anderen Toiletten anzuschaffen.

Direkt am Automaten findet ihr auch einen QR-Code, der euch zu einer kleinen Umfrage führen wird. Dort könnt ihr uns ein anonymes Feedback geben und selbst ein Stück zur Normalisierung des Themas „Menstruation“ beitragen.

Bleibt gesund!

Liebe Grüße
Eure SV

Kontakt