SV 20202021

Schüler*innenvertretung

Logo SV 2021

Das sind wir

Niklas Schweitzer

Niklas Schweitzer

Schüler*innensprecher

Vivian Schneider-Kieslich

Vivian Schneider-Kieslich

stlv. Schüler*innensprecherin

Johanna Muth

Johanna Muth

Oberstufensprecherin

Elisa Kary

Elisa Kary

Mittelstufensprecherin

N.N.

N.N.

Unterstufensprecher*in

Emily Budge

Emily Budge

Protokollantin

Jesper Nilsson

Jesper Nilsson

Kassenwart

Schüler*innenvertretung des Schuljahres 2020/21

Hallo,

wir sind die SV des Schuljahres 2020/21, bestehend aus Niklas, Vivian, Johanna, Elisa, Emily und Jesper.

Wir freuen uns, Euch Schüler*innen als die neue Schüler*innenvertretung repräsentieren zu dürfen. Als SV besteht unsere Hauptaufgabe darin, die Interessen und Meinungen aller Schüler*innen zu vertreten und zu vermitteln. Bei Fragen, Anregungen, Ideen und Wünschen könnt Ihr Euch also jederzeit an uns wenden, indem Ihr in den Pausen an den SV-Raum kommt oder uns einfach eine E-Mail schreibt.

Als Schüler*innenvertretung haben wir viele Aufgaben und Ziele, welche wir Euch weiter unten im Einzelnen aufgelistet haben. Damit Ihr mitbekommen könnt, was wir als SV machen und an welchen Projekten wir gerade arbeiten, werden wir versuchen, Euch über die Website und über das schwarze Brett gegenüber des SV-Raums auf dem Laufenden zu halten.

Leider sind auch wir dieses Schuljahr von der Corona-Pandemie bzw. den mit der Pandemie verbundenen Regelungen etwas eingeschränkt. Folglich können wir beispielsweise noch nicht genau sagen, inwiefern dieses Schuljahr eine KSV-Fahrt, bei der die Klassen- bzw. Kurssprecher*innen normalerweise durch die Ausarbeitung verschiedener Projekte selbst an der Gestaltung unserer Schule mitwirken können, durchführbar ist. Nichtsdestotrotz werden wir uns bemühen so viele unserer und Eurer Wünsche und Ziele in die Tat umzusetzen.

Wir wünschen Euch alles Gute und natürlich Gesundheit für dieses Schuljahr,

Eure SV

Fragen an die Schüler*innenvertretung

Warum habt ihr euch als SV aufgestellt?

Wir möchten uns für die Rechte, Interessen und Anliegen der Schüler*innen unserer Schule einsetzen. Als Mitglieder der SV haben wir die Möglichkeit uns aktiv an der Gestaltung des Schullebens zu beteiligen und dadurch den Schulalltag zu verbessern. Zudem waren einige von uns bereits in der Schule bei diversen AGs und Projekten beteiligt, weshalb es naheliegend war, sich auch in der SV zu engagieren.

Nimmt die Arbeit bei der SV viel Zeit in Anspruch?

Die SV-Arbeit nimmt auf jeden Fall mehr Zeit in Anspruch als man denken mag. In den ersten Wochen fällt zum Beispiel viel Organisatorisches an, um das vorherige SV-Team abzulösen. Auch die Planung und Umsetzung verschiedener Projekte beansprucht einiges an Zeit, da es immer viele Dinge zu beachten gibt. Wir treffen uns mindestens einmal in der Woche und hinzu kommen die Treffen mit den Vertrauenslehrer*innen und Herrn Dr. Förster. Jedoch ist es uns die Mühe auf jeden Fall wert, da wir oft viel Spaß gemeinsam haben und so auch Dinge bewirken können.

Was sind die Vor- und Nachteile sich in der SV zu engagieren?

Durch die Arbeit als Schüler*innenvertretung bekommt man einen Einblick in die internen Prozesse und Arbeitsweisen der Schule. Man lernt zudem viele Dinge, die man im gewöhnlichen Unterricht nicht lernen würde. Die Arbeit in der SV ist also im Hinblick auf unsere Zukunft sehr hilfreich. Außerdem haben wir die Möglichkeit durch das Erarbeiten verschiedener Projekte unseren Schulalltag positiv zu beeinflussen und die Interessen, Anliegen und Wünsche der Schüler*innen zu vertreten. Man sollte sich jedoch darüber bewusst sein, dass die SV-Arbeit auch einiges an Zeit einnimmt und nicht alles immer so durchführbar ist, wie man sich es wünscht.

Wie kommt man in die SV?

Um Mitglied der SV zu werden, muss man möglichst bis zum Ende des vorherigen Schuljahres ein Team aufstellen. Dazu benötigt man optimaler Weise folgende Posten:

· ein*e Schülersprecher*in

· eine*n stellvertretende*n Schülersprecher*in

· eine*n Protokollant*in,

· eine*n Kassenwart*in,

· eine*n Oberstufensprecher*in,

· eine*n Mittelstufensprecher*in

· eine*n Unterstufensprecher*in.

Man kann sich natürlich auch als Einzelperson aufstellen und sich später in einem Team zusammenfinden. Dieses Schuljahr stand nur unser Team zur Wahl, es können sich aber durchaus zwei oder auch mehrere Teams aufstellen.

Was macht man als Mitglied der SV?

Die SV ist in erster Linie dazu da, die Interessen, Wünsche und Anliegen der Schüler*innen zu vertreten. Dazu treffen wir uns wöchentlich mit den Vertrauenslehrer*innen und mindestens einmal im Monat mit unserem Direktor, Herrn Dr. Förster. Dort besprechen und entwickeln wir dann die Projekte, an denen wir momentan arbeiten. Außerdem dürfen wir an den Gesamtkonferenzen der Schule teilnehmen und haben dort die Möglichkeit Anliegen der Schüler*innen einzubringen. Abgesehen davon organisieren wir die KSV, die Nachhilfevermittlung, den Verkauf der Schulkleidung und Aktionen zu besonderen Anlässen wie Nikolaus oder Valentinstag.

Was macht eigentlich der Kassenwart?

Die Aufgabe des Kassenwartes liegt darin, die Finanzen der SV zu verwalten. Als Kassenwart kümmert man sich unter anderem darum, dass die Projekte der SV auch finanziell umgesetzt werden können. Ein Beispiel wäre das Bänke-Projekt der SV im Schuljahr 2018/19. Zusammen hat sich die SV um die Umsetzung gekümmert und der Kassenwart war zuständig für die notwendige Finanzierung bzw. das Beantragen der Fördermittel. Ähnlich ist es bei der Planung der KSV-Fahrt.

Was genau macht der Schülersprecher?

Untereinander sind unsere Funktionen eigentlich relativ egal, da wir als Team zusammenarbeiten und es keine bestimmte „Rangordnung“ gibt. Nach außen hin ist der Schülersprecher aber natürlich gewissermaßen das Gesicht der SV und der Schüler*innen, da er die SV und die Schüler*innen repräsentiert. Bei der Einweihung des Nebengebäudes im letzten Schuljahr durfte die Schülersprecherin beispielsweise eine Rede halten.

Warum ist es so wichtig eine SV zu haben?

Zum einen stellt die SV die Verbindung zwischen den Schüler*innen und den Lehrer*innen beziehungsweise der Schulleitung dar und kann sich somit für die Wünsche und Anliegen der Schüler*innen einsetzen. An den Gesamtkonferenzen kann die SV zudem Dinge einbringen und hat selbst auch acht Stimmberechtigte. Ohne die SV hat die Schüler*innenschaft keine Stimme gegenüber dem Lehrkräftekollegium und der Schulleitung. Entscheidungen (wie z.B. über Schulfahrtenkonzepte, die Stundentafel oder auch die iPads) würden über die Köpfe der Schüler*innen hinweg getroffen werden und sie hätten kaum Möglichkeiten, sich gegen Ungerechtigkeit zu wehren. Außerdem arbeiten die Mitglieder der SV fast immer an irgendwelchen Projekten, die zur Verbesserung des Schulalltages beitragen sollen.

Leider ist das Interesse, Mitglied der SV zu werden, sehr zurück gegangen, was sich letztendlich auch negativ auf die Schüler*innen auswirken kann. Wenn es also nächstes Jahr darum geht, ein neues Team zusammenzustellen, engagiert Euch gerne für die Schulgemeinschaft, denn es zahlt sich immer aus.

Unsere Aufgaben als SV

  • Wöchentliche Treffen mit den Verbindungslehrkräften
  • Monatliche Treffen mit der Schulleitung
  • Die Interessen und Meinungen der Schüler*innen vertreten
  • Organisation von KSV-Versammlungen und KSV-Fahrt
  • Organisation verschiedener Aktionen (Valentinstag- und Nikolaustag-Aktion)
  • Verkauf der Schulkleidung am SV-Raum
  • Mitarbeit in der Kreis- und Landes-SV (überregionale Schüler*innenvertretung)

Unsere Ziele

  • Unterstützung verschiedener AGs und Projekte (z.B. Schule-ohne-Rassismus-AG, Ruanda Projekt, Projekt „grünes Klassenzimmer“)
  • Hygieneartikelspender in den Mädchentoiletten
  • Innengestaltung des Schulgebäudes
  • Wasserspender im Schulgebäude
  • Weiterführung der Nachhilfevermittlung
  • Weiterführung der Spielzeugausleihe
  • Nachhaltigkeit im Schulleben
Kontakt