Mediation am Gymnasium zu St. Katharinen

Mediation

Missverständnisse, Streit, Konflikte – das kennen wir alle und im Schulalltag sind dies immer mal wieder auftauchende Probleme zwischen Schülerinnen und Schülern. Wenn sich zwei oder mehrere Schülerinnen und Schüler in einem Konflikt befinden und sie das Gefühl haben, diesen nicht alleine lösen zu können, gibt es an unserer Schule die Möglichkeit einer Mediation.

Bei einer Mediation geht es darum, zwischen zwei oder mehreren Konfliktpartnerinnen und -partnern zu vermitteln. Dies geschieht durch ein bis zwei neutrale Personen (Lehrkräfte, die die Schülerinnen und Schüler nicht im Unterricht haben oder Schulsozialarbeiterinnen), die den streitenden Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen helfen, freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Lösung des Konflikts zu finden. Hierbei ist es wichtig, dass die Konfliktpartner mit Unterstützung der Mediatorinnen und Mediatoren aktiv einen Lösungsweg erarbeiten, der dann auch für alle Beteiligten akzeptabel ist. Nach einer ersten Mediationssitzung findet zu einem festgelegten späteren Zeitpunkt eine weitere Sitzung statt, um zu erkennen, ob sich die Situation zwischen den betroffenen Personen verbessert hat. Zu diesem Zeitpunkt wird dann entschieden, ob die Mediation erfolgreich war oder ob weiter Handlungsbedarf besteht.

Treten die beschriebenen Konflikte auf, können die Schülerinnen und Schüler sich entweder an die Klassenleitung, an die Verbindungslehrkräfte oder an Frau Dr. Becker wenden, die dann zwei der ca. 30  Mediatoren unserer Schule vermitteln.

Kontakt