Klassenstufe 9 und 10

Ab der Klassenstufe 9 haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, eine dritte Fremdsprache zu erlernen, nämlich Französisch und Latein.

Die Klassenfahrt in 9 (aus organisatorischen Gründen auch einmal Anfang der 10. Klasse) geht zu Zielen innerhalb Deutschlands und soll einen der Schwerpunkte aus dem WIR-Bereich des pädagogischen Konzepts abdecken: Demokratieverständnis, gesellschaftliche Verantwortung oder Umwelt. Daran anknüpfend wählen die Klassen die so genannte optionale pädagogische Maßnahme: Wurde für die Klassenfahrt z.B. der Bereich Demokratieverständnis gewählt, dann soll die Maßnahme in einem der beiden anderen Schwerpunkte stattfinden.

In Klasse 9 beginnt die Berufs- und Studienorientierung mit der Einführung eines Berufsportfolios. Außerdem gibt es ein Bewerbungstraining (mehr dazu auf „Berufs- und Studienorientierung“).

Die Suchtberatung des Diakonischen Werks in Oppenheim bietet seit einigen Jahren den Workshop „Cannabis – Quo vadis?“ für alle 9. Klassen an, in dem über die Gefahren von Cannabis-Konsum aufgeklärt und über rechtliche Konsequenzen informiert wird.

Die 10. Klassen besuchen die Gedenkstätte des Konzentrationslagers in Osthofen, mit dem unser Gymnasium mittlerweile eine Kooperation eingegangen ist.

Kontakt